Sicherheit in Arztpraxen und Kliniken

 

77 % der Ärztinnen und Ärzte stellen eine zunehmende Aggressivität ihrer Patienten in der Praxis fest, so die Fachzeitschrift „Der Kassenarzt“.

 


„Geschulte Ärzte haben weniger Konflikte mit Patienten“, heißt es in der Ärzte-Zeitung, und das gilt für das gesamte medizinische Personal.

 

„Während seiner ärztlichen Laufbahn muss jeder zweite Arzt damit rechnen, von einem Patienten angegriffen zu werden“, führt Professor Klaus Püschel in der „Ärztlichen Rundschau“ vor Augen. Im „Deutschen Ärzteblatt“ merkt er an: „Die Gewaltproblematik wurde im Rahmen der ärztlichen Aus- und Fortbildung bisher erheblich vernachlässigt.“


Martin Eichhorn hat nicht nur das oben abgebildete Fachbuch zum Thema verfasst, er bietet auch speziell zugeschnittene Seminare an.